Greenlaning 

 

                           

 

Greenlaning - was ist das eigentlich?

Greenlaning bedeutet Geländewagenfahren mit Respekt für die Natur

Die Touren führen abseits von befestigten Wegen, z.B. auf alten, mittlerweile

ersetzten oder verlegten Straßen, die teils nur noch als Rest oder halb-zugewachsen vorhanden sind.

Wichtigster Grundsatz zum Schutz der Natur ist die Einhaltung der Regeln wie:

Keine neuen "Wege" anlegen, sondern nur alten, vorhandenen Spuren folgen

Keine Bäume, Pflanzen, Böschungen etc. beschädigen, ansägen oder sonstwie beschädigen

Geschwindigkeit vom Schrittempo bis ca. 30 km/h

Niemals ohne Baumgurt winchen

nur ausreichend starke Bäume zum winchen aussuchen

bei Begegnung mit Reitern, Spaziergängern, Hunden etc. einfach kurz anhalten, diese passieren lassen, und dann gehts weiter.

Wenn sich alle an diese wenigen Regeln halten, sollten wir unserem liebsten Hobby, der artgerechten Haltung von Geländewagen, hoffentlich noch lange nachgehen können.

            

Seht euch mal die Bilder unter Ausfluge an

Ihr könnt immer Kontakt aufnehmen mit mir, Bert unter der Mail Adresse info@wolferines.de  oder mit Daniel unter der Mail Adresse Muddy-Fieldway@t-online.de 

 

Daniel organisiert regelmäßig Samstags eine Fahrt ins Grüne, bei der vom Anfänger bis zum Profi der Spaß am Geländewagenfahren und an der Natur nicht zu kurz kommt.

Bei diesen Ausflügen ist, bis auf 4x4-Antrieb und zumindest AT-Bereifung, kein speziell präpariertes Auto nötig.

Auf Wunsch können auch anspruchsvollere Ausflüge geplant werden, dann allerdings sollten man mindestens mit MT-Bereifung ausgrüstet sein.

 

Viel Spaß beim Genießen der Natur mit euerem 4x4 .

 

Off Road grüße 

Bert. 

 "Wolferines"

48599 ist die Postleitzahl hier .